Karl-Heinz Adler

Biografie

Karl-Heinz Adler

1927
geboren am 20. Juni in Remtengrün/Vogtland
Karl-Heinz Adler lebt und arbeitet in Dresden. 
Karl-Heinz Adler ist Künstler, Erfinder und Pädagoge und gilt heute als ein bedeutender und eigenständiger Vertreter der Konkret-Konstruktiven Kunst

Studium und künstlerischer Werdegang

2016
Ernennung zum Ehrenmitglied der Sächsischen Akademie der Künste
2014
Ernennung zum Ehrenbürger seiner Heimatstadt Adorf im Vogtland
2008
Verleihung des Professorentitels an der Technischen Universität Dresden Honorarprofessor für Bildnerische Lehre an der Fakultät Architektur
seit 2005
ständiger Ausstellungsraum im Museum Modern Art Hünfeld
1995
Ehrenaufenthalt in der Deutschen Akademie Villa Massimo, Rom, Italien
seit 1991
zahlreiche Einzelausstellungen im In- und Ausland
1992
Aufnahme in den Deutschen Künstlerbund
seit 1990
wachsende nationale und internationale Anerkennung seiner Arbeiten als eigenständiger Beitrag zu der Konkreten Kunst
1988 - 1995
Gastprofessur an der Kunstakademie Düsseldorf
1977 - 1978
Teilnahme an der VIII. Kunstausstellung der DDR (weitere Beteiligungen folgten)
seit 1972
Konzentration auf freie künstlerische Tätigkeit
seit 1966
freischaffend in Dresden
seit 1960
Mitglied der Produktionsgenossenschaft bildender Künstler „Kunst am Bau" Dresden
1957 - 1958
radikale künstlerische Neubestimmung: erste konstruktiv-gestalthafte Collagewerkgruppen nach Prinzip der Schichtung von seriellen Elementen auf Papier
1955 - 1961
Lehr- und Forschungstätigkeit an der Technischen Hochschule Dresden (Architektur, Bauplastik, Aktzeichnen)
1947 - 1953
Diplom, Kunststudium an der Hochschule für Bildende Künste West-Berlin bei Arthur Degner, Wechsel an die Kunstakademie Dresden zu Wilhelm Rudolph und Hans Grundig
1941 - 1944
Arbeit und Lehre als Musterzeichner

Preise und Auszeichnungen

2008
Kunstpreis der Stadt Dresden
1988
Vordemberge-Gildewart-Preis
1986
Preis der I. Internationalen Zeichnungstriennale in Kalisz (Polen)

Einzelausstellungen (Auswahl)

2017
Sonderwege. Karl-Heinz Adler und die ungarische Abstraktion, Kassák Múzeum, Kiscelli Múzeum, Budapest, Ungarn
Karl-Heinz Adler. Ganz Konkret, Albertinum Dresden, Dresden
Karl-Heinz Adler. ZEITGESCHICHTEN. Werke 1957 – 2017, Museum für Angewandte Kunst Gera 
2016
systeme/systems, Galerie EIGEN + ART Berlin, Berlin
Strahlen, Kunst am Bau, Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, Dresden
2014
plus/minus 1/2 Dimension, Galerie Gebr. Lehmann Dresden, Dresden
2013/2014
Raum - Zeit - Formung - Zerstörung, Kunstwandelhalle Bad Elster, Bad Elster
2013
Karl-Heinz Adler. Malerei, Collagen, Zeichnungen, Galerie von Waldenburg, Berlin
2012
Ausstellung im Rahmen der Buchvorstellung „Karl-Heinz Adler Werke 1942-2010", Galerie der Hochschule für Bildende Künste Dresden, Dresden
Serielle Lineaturen – Diagramme von Raum und Zeit-Farbschichtungen, Akademiegalerie im Weisbachschen Haus, Plauen
Bildräume/Raumbilder, Werkstättengalerie, Deutsche Werkstätten Hellerau, Dresden
2011
Stanislaw Drozdz anfangenenden. Begriffsgestalten. Konkrete Poesie. In Kooperation mit Werken Karl-Heinz Adler, Neuer Sächsischer Kunstverein, Festspielhaus Hellerau –Europäisches Zentrum der Künste Dresden, Dresden
2008
Schichtungen – Ein künstlerischer Dialog (mit Thomas Lenk), Universitätssammlungen Kunst + Technik in der ALTANAGalerie der Technischen Universität Dresden, Dresden
konkrete kunst zwischen ost und west (mit Eugen Gomringer, Thomas Lenk),
Kunstverein „Talstrasse" e.V. Halle/Saale, Halle/Saale
2007
ARTACADEMY, Dresden
Konkrete Kunst, stamm.GALERIE, Schloss Kaufungen, Limbach-Oberfrohna
2006
Eine Generation – Drei Positionen. (mit Günther Uecker und Christian Roeckenschuss), Forum Konkrete Kunst Erfurt, Erfurt
Konkrete Illusionen, Galerie Barthel + Tetzner, Berlin
2004
Kunstsammlungen Chemnitz, Chemnitz
2002
Japanisches Palais, Dresden
2000
Worte sagen wenig Worte sagen viel, ständige Ausstellung im Museum Modern Art Hünfeld, Hünfeld
1997
Museum Folkwang, Essen
Kunsthalle des Art'otels, Neuer Sächsischer Kunstverein, Dresden
Museum Modern Art Hünfeld, Hünfeld
1996
Galerie Künstlervereinigung MAERZ, Linz, Österreich
1995
Anhaltische Gemäldegalerie Dessau (mit Thomas Lenk), Dessau
Deutsche Akademie Villa Massimo, Rom, Italien
1993
Josef Albers Museum, Quadrat Bottrop, Bottrop
1992
Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus, Cottbus
1991
Kunstverein Aalen, Aalen
Mittelböhmische Galerie, Prag, Tschechische Republik  
1987
Galeria 72 im Museum für internationale Kunst des 20. Jahrhunderts, Chelm, Polen Nationalmuseum Szczezin, Szczezin,Polen (XII. Biennale der sozialistischen Länder)
1985
Galerie Klubhaus „August Bebel“ (mit Friedrich Kracht), Dresden
1984
Kunsthalle Malmö, Schweden
1962
Städtische Kunstsammlungen Görlitz (mit Maria Adler-Krafft), letzte Ausstellung mit realistischen Arbeiten

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2018
RASTERN. Siebdruck in Dresden, Leonhardi-Museum, Dresden
2017
Hinter der Maske. Künstler in der DDR, Museum Barberini, Potsdam
Rot kommt vor Rot
, Museum Ritter, Waldenbuch
Liebelei, objekt klein a, Dresden 
2016
Virus Form, Geometrisches aus Dresden von 1920 bis 2016, Galerie Gebr. Lehmann, Dresden
2015
Karl-Heinz Adler, Kai Schiemenz, Philip Seibel - Fokus, Galerie EIGEN + ART Leipzig, Leipzig
2014/2015
Kunst Total, Museum Modern Art, Hünfeld
2014
Architekt - Busdriver - Zwei Brücken, Eine Ausstellung der Galerie Neue Meister und der Gesellschaft für Moderne Kunst Dresden in der Kunsthalle im Lipsiusbau, Dresden
2012
Linie Fläche Zeit, eine Ausstellung mit H. Glöckner, Olaf Holzapfel, Daniel Lergon, Jorinde Voigt u. a., Galerie für zeitgenössische Kunst Berlin, Berlin
2010
Europa konkret, Kunstverein Bamberg, Bamberg
100 Jahre Konkrete Kunst. Kunst der Struktur und Wahrnehmung, Rehau
ART, Ausstellung zum 17. Kolloquium des Forum Konkrete Kunst, Erfurt
Stellenwert konstruktiv-konkreter Kunst heute, Peterskirche auf dem Petersberg, Erfurt
2009
Edsvik Konsthall, Stockholm
2007
Internacional. Constructivo. Concreto. Reductivo. Intelgible, Centro Cultural Isabel de Farnesio, Madrid, Spanien / Kunsthalle Gmunden, Österreich
2006/2007
Motiva International Konstrukiv Konkret Intelligibel, Ausrtria Center Vienna, Wien, Österreich
The Intelligible Non-violent Art, ATLAS SZTUKI, Lodz, Polen 
2006
Impulse. Positionen Dresdner Künstler, Universitätssammlungen Kunst + Technik in der AltanaGalerie der TU Dresden, Dresden
Weltsprache Abstraktion - Gestalt Magie Zeichen, eine Ausstellung des Ethnologischen Museums und der Nationalgalerie, Berlin
eine Generation – drei Positionen. Günther Uecker, Christian Roeckenschuss, Karl-Heinz Adler, FORUM KONKRETE KUNST ERFURT, Erfurt
2005
experiment konkret, Museum für konkrete Kunst Ingolstadt, Ingolstadt
200 Jahre Kunst in Dresden, Städtische Galerie Dresden, Dresden
2004
Kunst in der DDR, Nationalgalerie Berlin; Kunstmuseum Bonn, Bonn
2003/2004
Europa Konkret Konstruktiv, Universitätssammlungen Kunst + Technik, TU Dresden, Dresden
2003
Europa – Konkret – Reduktiv, Architekturmuseum Breslau, Breslau, Polen
Kunst in der DDR, Nationalgalerie Berlin, Berlin
Faszination Kunst + Technik. Strahlungen, Universitätssammlungen Kunst+Technik, TU Dresden, Dresden  
2002
Europa - Konkret - Reduktiv, Museum Modern Art, Hünfeld
2001
farbe als farbe, institut für konstruktive kunst und konkrete poesie, kunsthaus rehau, Rehau
dialog fläche raum, 6. Sommersalon konkret und konstruktiv, kunstverein wiligrad e.v., schloss wiligrad, Lübsdorf
RÜCKKEHR, Ehemalige der HDK stellen aus, Hochschule der Künste Berlin, Berlin
Art Cologne, Köln 
2000 - 2001
Mondiale Echo´s, Mondriaanhuis Foundation, Amersfoort, Niederlande
2000
Mit dem A ins neue Jahrtausend, Museum Modern Art, Hünfeld
Konkret - Östliches Mitteleuropa, Neuer Sächsischer Kunstverein, Dresdner Schloß, Dresden
Novemberbilder, Japanisches Palais, Dresden
INVENTURA, 25. Grafikbörse, Museum der Bildenden Künste Leipzig, Leipizg / Sächsischer Landtag, Dresden / Kunsthalle Coburg, Coburg
1999
Bestandsaufnahme, Staatliche Galerie Moritzburg, Halle
Die unendliche Linie, Museum für reduktive Kunst, Swieradow Zdroj, Polen  
1996
Konstruktiv-Konkrete Kunst in Sachsen heute, Neue Städtische Galerie, Chemnitz
Spirale II - Gegenwartskunst aus Dresden, Swieradow, Polen
1995
Jeder Meter für die Kunst, Stiftung für zeitgenössische Kunst Swieradow, Swieradow, Polen
1994
Ausgewählte Europäerinnen, ausgewählte Europäer, Museum Wiesbaden; Seedamm Kulturzentrum, Pfäffikon, Schweiz
1993
abstrakt, Der Deutsche Künstlerbund in Dresden, Dresden
I. Internationale Triennale der Zeichnung, Maastricht, Niederlande
Kristallisationskerne, Neue Sächsische Galerie, Chemnitz
1992
V. Internationale Zeichnungstriennale, Wroclaw, Polen
Deutscher Künstlerbund Aachen, Museum Ludwig, Aachen
1991 - 1992
Material und Form - Kunst der Gegenwart aus Rheinland-Pfalz und Sachsen, Museum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Schloß Pillnitz, Dresden / Pfalzgalerie Kaiserslautern, Kaiserslautern
Position Konkret - 6 Künstler aus Deutschland, Neuer Sächsischer Kunstverein, Dresden / Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus, Cottbus / Mittelböhmische Galerie, Prag, Tschechische Republik / Stadtgalerie Sundern, Sundern / Museum Würth, Künzelsau / Galerie Neher, Essen
Kunst, die es nicht gab? Konstruktiv und Konkret aus der ehemaligen DDR, Haus für konstruktive und konkrete Kunst, Zürich, Schweiz; Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt
1991
Redukta, Zentrum für Moderne Kunst, Ujazdowski-Schloß, Warschau, Polen
1990 - 1991
Tendenz Konstruktiv + Konkret, Galerie Junge Kunst, Frankfurt Oder Museum, Franfurt Oder
1990
Erben des Bauhauses - Konstruktiv und konkret in der DDR, Projekt-Galerie New Space, FuIda / Kammerhofgalerie, Gmunden, Österreich / Galerie Salustowicz, Bielefeld
Konstruktive Strömungen, Ars Polona Galerie, Düsseldorf

Instagram