Ausstellungen

Aktuell

Christine Hill
Sliding Scale
Galerie EIGEN + ART Berlin
30. Oktober – 13. Dezember 2014
Eröffnung: 30. Oktober, 2014, 17– 21 Uhr

hier gehts zur aktuellen Ausstellung

Die Ausstellung Sliding Scale ist die neueste Präsentation einer fortlaufenden Serie von "Shop- und Transaktionsprojekten" der Künstlerin Christine Hill.

Unter dem Format ihres etablierten Produktionslabel Volksboutique untersucht Christine Hill Konzepte von Werten in der Konsumkultur und schreibt ausrangierten Alltagsobjekten eine neue Bedeutung und Verwendung zu. Das Thema des „shopkeeping" (Ladenbetriebs) in seinen verschiedensten Formen wie z.B. auch der unmittelbare Verkauf über die Ladentheke sowie ein reges Interesse von Sammeln und Inventarisieren von Alltagsobjekten und Phänomenen, fließen dabei in ihre Arbeit ein.

Christine Hill hat die Volksboutique seit 1996 fortlaufend betrieben, von 2010 bis 2014 als Volksboutique Small Business, in einem Ladengeschäft in Prenzlauer Berg. Die öffentliche Ausstellung der „Transaktionspraxis", der Verschiebung der Skalen von Interesse und Investition, der Thematisierung der Arbeitsumgebung, dem Service und der Rezeption, waren dabei durchgehend Schlüsselmotive in Projekten des Small Business und der Volksboutique. Die umfassende Auseinandersetzung mit der Sammlung, dem Alltäglichen und dem prosaischen, und die Verhandlung von Werten und Industrie kehren wieder und entwickeln sich.

Beim Betreten der Ausstellung Sliding Scale begegnet der Besucher dem Sliding Scale Glossary, welches in Form von handgedruckten Illustrationskarten eine Auswahl von Schlüsselwörtern zeigt, die in den zahlreichen Gesprächen mit den Besuchern und Kunden im Small Business entstanden sind. Gegenüber dem Glossar ist eine ausgewählte Lesebibliothek von der Do it yourself Bibliographie; eine umfangreiche Sammlung der Volksboutique von Bänden zur DIY-Kultur.

Als zentrale Installation zeigt die Ausstellung die Arbeit The Small Business Fulfillment Center, welche Praktiken des Volksboutique „Transaktionsaustauschs" darstellt.

Als Hybrid aus Geschäft/Archiv/Bücherei/Kollektion lädt das Fulfillment Center die Galeriebesucher dazu ein, einen Small Business Sampler mit Elementen der Primärkollektion der Waren des Kleinbetriebs zusammenzustellen.

Die Small Business Sampler werden nach Gewicht verkauft und von Mitarbeitern der Volksboutique verpackt, authentisiert und mit einem Zertifikat versehen. Die Übertragung von Objekten in den privaten, häuslichen Bereich des neuen Eigentümers, gibt diesen damit eine neue Bedeutung. Der Ausstellungsbesucher wird kommunikativ und interaktiv in die Ausstellung eingeführt.

Innerhalb des Fulfillment Center wird die Small Business Exchange Reliquary hervorgehoben, die in einem Apothekerschrank untergebracht ist, der seit Anbeginn des Small Business ein zentrales Element bildet. Dieses Reliquiar ist mit dem wesentlichen Archiv von Arbeitsprodukten ausgestattet, welche innerhalb des Small Business Projekts generiert und gesammelt wurden. Indem sie als Packstation für den in der Galerie entstehenden Small Business Sampler dient, erfüllt die Ladentheke ihren eigentlichen Zweck innerhalb der Ausstellung.

Die Ausstellung kann zugleich als Schlussfeier für das Volksboutique Small Business - einer funktionierenden Geschäftsfläche in der Choriner Strasse 51 am Prenzlauer Berg, in der Christine Hill seit Oktober 2010 wirkt, gesehen werden. Parallel zum Ausstellungsende wird an diesem Ort der Betrieb des Small Business eingestellt.

Das Volksboutique Small Business hat seinen Sitz in der Choriner Strasse 51 in Berlin, Prenzlauer Berg. Besichtigungen sind nur nach Vereinbarung und bis zum Ausstellungsende Mitte Dezember 2014 möglich. Termine können per E-mail mit der Inhaberin unter smallbusiness@volksboutique.org vereinbart werden.

Bitte besuchen Sie auch volksboutique.orq oder schauen Sie auf Facebook unter facebook.com/volksboutique vorbei.

 

 

 

Zurück